Elke Erb

Elke Erb, geboren 1938 in Scherbach/Voreifel, 1949 Umzug nach Halle/DDR, ab 1966 freischaffende Autorin in Berlin. Kurzprosa, Lyrik, prozessuale Texte. Zahlreiche Übesetzungen und Nachdichtungen, vor allem russischer Poesie. Peter-Huchel-Preis 1988 für »Kastanienallee«, Heinrich-Mann-Preis (zus. mit Adolf Endler), Erich-Fried-Preis 1995, F.-C.-Weiskopf-Preis der Akademie der Künste Berlin 1999.

Lieferbare Titel im Verlag Das Wunderhorn: