Kurt Hiller

Kurt Hiller wurde 1885 in Berlin geboren. Er war Mitinitiator des Expressionismus, Lyriker, Jurist und einer der Väter des "Aktivismus". Von 1916-24 Herausgeber der "Jahrbücher für geistige Politik", "Das Ziel". 1917 Gründung des "Bundes zum Ziel". Im November 1918 Vorsitzender des "Politischen Rats geistiger Arbeiter" in Berlin. 1920 in den Vorstand der "Deutschen Friedensgesellschaft" gewählt. Sprecher der 1926 von ihm mitbegründeten "Gruppe Revolutionärer Pazifisten". Hiller wird im März 1933 verhaftet. 1934 flieht er nach Prag, schließlich nach London. 1955, nach 21 Jahren Exil, Rückkehr nach Deutschland. 1972 stirbt er, 87 Jahre alt, in Hamburg.

Lieferbare Titel im Verlag Das Wunderhorn: