Leon Polk Smith

Leon Polk Smith wurde 1906 in Chickasha, Indianerterritorium (jetzt Oklahoma), in den USA, geboren. 1924-1940: Arbeit auf verschiedenen Baustellen im Süden der Vereinigten Staaten, Studium in Oklahoma, Arbeit als Lehrer, daneben Kunststudium am Teachers College der Columbia University in New York, dort 1938 Master-Abschluss, im Anschluss längere Reisen in Europa und Mexiko. 1940-1942: State Supervisor of Art and Education in Delaware. 1943: Stipendium des Solomon R. Guggenheim Museums. Seit 1944: lebte er überwiegend in New York, seit 1966 auch in Long Island; intensive Lehrtätigkeit, u.a. an der University of Georgia, am Mills College in New York, an der University of California, oder an der Yale University; daneben zahlreiche Einzel- und Gruppenausstellungen (überwiegend in den USA). Im Jahr 1996 in New York gestorben.

Lieferbare Titel im Verlag Das Wunderhorn: