Wunsch und Revolution

Wunsch und Revolution

Ein Gespräch

89 Seiten,
Erscheinungsjahr: 1978 | ISBN: 978-3-88423-001-5

4.00 EUR inkl. 7% gesetzl. MWSt

derzeit nicht lieferbar

Über dieses Buch

Ein Interview mit dem französischen Philosophen und Theoretiker der undogmatischen Linken (»Anti-Ödipus«), geführt von Paolo Bertetto und dem Stadt-Indianer Bifo über Themenkomplexe wie Eurokommunismus, Schizoanalyse, Literaturproduktion, Begriff der Arbeit oder Politik der Minderheiten.

Autor

Félix Guattari (1930-1992) war französischer Psychiater und Psychoanalytiker. Von 1953 bis zu seinem Tod arbeitete er in Cour-Cheverny bei Paris in der Reformklinik “de la Borde”, wo neue Methoden der Schizophreniebehandlung erprobt und das Recht auf Wahnsinn gefordert wird. Guattari war lange in der kommunistischen Linksopposition aktiv. Am Ende der sechziger Jahre lernte er der Philosophen Gilles Deleuze an der Universität Vincennes kennen. Als Ergebnis ihrer engen Zusammenarbeit sind mehrere Texte veröffentlicht worden.