Der Pflastertreter

Der Pflastertreter

Ein Bericht über Tabak, Bier und Hitler aus Berlins Arbeiterviertel Neukölln.

MIt Fotografien von Stephan Rothe
183 Seiten, Format: 13 x 20.5 cm, Englische Broschur
Erscheinungsjahr: 1985 | ISBN: 978-3-88423-037-4

15.20 EUR inkl. 7% gesetzl. MWSt
27.90 CHF unverbindl. Preisempfehlung

Bestellen sofort lieferbar

Über dieses Buch

Erinnerungen an eine Berliner Kindheit in den 30er und 40er Jahren. Das erste erzählerische Buch des Literaturkritikers, -wissenschaftlers und Verlegers Rothe.

Vierzig Jahre später - im August 1984 - sucht der Autor wieder das Viertel auf, das er von 1935 bis 1943 Tag für Tag als Zögling diverser Volks- und Oberschulen durchlief. Auf dieser spontan unternommenen Besichtigung bricht sich das allzulange Verdrängte Bahn, in dem Spaziergänger steigt das verfehlte Dasein seiner Eltern auf, zweier Klassenverräter, die besser daran getan hätten, den Schoß des Proletariats nie zu verlassen. Die Photos von Stephan Rothe begleiten den Weg seines Vaters, ohne jemals ihre künstlerische Selbständigkeit aufzugeben.

Autor

Wolfgang Rothe wurde 1929 in Berlin geboren. 1947 Abitur, danach Dolmetscher und Zeitungsreporter. 1950-54 Student der Germanistik, Philosophie, Soziologie u.a.m. in Marburg, Freiburg und Heidelberg. 1954 Dr. phil. und Gründung des Wolfgangs Rothe Verlages, der bis 1966 existierte. Daneben ständig publizistisch tätig. Zwischen 1961 und 1983 zeitweilige Lehrtätigkeit an den Universitäten Toronto, Edmonton, Bielefeld, Hamburg und Mainz. 1972 Wahl in den P.E.N. 1979 Habilitation als Literaturwissenschaftler an der Universität Karlsruhe. 1984 Gründungsmitglied der Freien Akademie der Künste Mannheim. Lebt in Heidelberg-Neuenheim.