Zivile Ziele

Zivile Ziele

Gedichte
95 Seiten, Format: 13.5 x 21 cm, Englische Broschur
Erscheinungsjahr: 1995 | ISBN: 978-3-88423-096-1

18.50 EUR inkl. 7% gesetzl. MWSt
33.50 CHF unverbindl. Preisempfehlung

Bestellen sofort lieferbar

Über dieses Buch

Diese Gedichte siedeln sich zwischen expressivem Ausdruckswillen und destruktivem Sprachwitz an. »Nicht umsonst zeichnen Passion und Perfektionismus die Kunst des Prosapoems bei Hans Thill aus: mit Biß und Beute.« Stuttgarter Zeitung.

Thill ist ein Verkünder zerstreuter Botschaften. Seine Gedichte wollen keine Mitteilung gatantieren, sind aber gleichwohl zur Aussage bereit. Im Spannungsfeld zwischen sich »oberflach« gebender Unsinnspoesie und der aller Formulierung innewohnenden Tendenz zur Sinnproduktion sind Texte entstanden, die den Bewegungsgesetzen der Sprache folgen. In Paradoxien fortschreitend entfernen sie sich von der bequemen Übereinkunft, was als verständlich zu gelten habe, um neue, unerwartete Zusammenhänge aufzubauen.

Autor

Hans Thill, geboren 1954 in Baden-Baden, lebt seit 1974 in Heidelberg als Lyriker und Übersetzer. Peter-Huchel-Preis 2004. Mitbegründer des Verlags Das Wunderhorn. Leiter der jährlichen Übersetzer-Werkstatt »Poesie der Nachbarn. Dichter übersetzen Dichter« und Herausgeber der gleichnamigen Reihe. Mitherausgeber der »Reihe P«. Im September 2010 wird Hans Thill künstlerischer Leiter des Künstlerhaus Edenkoben.