Die Kunsttheorie Jean Dubuffets

Die Kunsttheorie Jean Dubuffets

206 Seiten, Format: 13.5 x 21 cm, gebunden
Erscheinungsjahr: 1999 | ISBN: 978-3-88423-160-9

19.50 EUR inkl. 7% gesetzl. MWSt
35.20 CHF unverbindl. Preisempfehlung

Bestellen sofort lieferbar

Über dieses Buch

In dieser Studie werden die umfangreichen schriftlichen Äußerungen Dubuffets, eines der wichtigsten Künstler der »zweiten Avantgarde«, als eigenständige Kunsttheorie rekonstruiert.

Jean Dubuffet (1901-1985) gilt als einer der wichtigsten Künstler der sogenannten zweiten Avantgarde, die nach dem Zweiten Weltkrieg nach Wegen für eine Erneuerung der Kunst suchte. Bedeutsam war Dubuffet nicht nur als Impulsgeber für das europäische Informel und den amerikanischen abstrakten Expressionismus, sondern auch als Sammler der Kunst von Außenseitern, die heute im Musée de l‘Art Brut in Lausanne zu Hause ist. Leonhard Emmerling unternimmt es, die umfangreichen schriftlichen Äußerungen Dubuffets, die bislang vornehmlich als Interpretationshilfen für das malerische und plastische Werk genutzt wurden, als eigenständige Kunsttheorie zu rekonstruieren.