Kopfsteinperspektive

Kopfsteinperspektive

48 Seiten, Format: 14 x 22 cm, gebunden, bibliophile Ausgabe
Erscheinungsjahr: 2000 | ISBN: 978-3-88423-172-2

13.50 EUR inkl. 7% gesetzl. MWSt
27.50 CHF unverbindl. Preisempfehlung

Bestellen sofort lieferbar

Über dieses Buch

Über das mächige Kopfsteinpflaster der Altstadt geht Thill leichtfüßig und af Gummisohlen, mitunter stehen bleibend, um die Mauern wie einen Text zu lesen.

»Das ist witzig, weil die Selbstironie mitreist und ein paar Vorurteile gern über den Haufen geworfen werden … Die Mischung macht es, die Thill mit einem Organ für das Atmosphärische in Faxbriefen zwischen Kauderwelsch und Goldgrund verschickt.« FAZ

Autor

Hans Thill, geboren 1954 in Baden-Baden, lebt seit 1974 in Heidelberg als Lyriker und Übersetzer. Peter-Huchel-Preis 2004. Mitbegründer des Verlags Das Wunderhorn. Leiter der jährlichen Übersetzer-Werkstatt »Poesie der Nachbarn. Dichter übersetzen Dichter« und Herausgeber der gleichnamigen Reihe. Mitherausgeber der »Reihe P«. Im September 2010 wird Hans Thill künstlerischer Leiter des Künstlerhaus Edenkoben.