Banater Alphabet

Banater Alphabet

Gedichte
48 Seiten, Format: 14 x 22 cm, gebunden
Erscheinungsjahr: 2001 | ISBN: 978-3-88423-183-8

13.50 EUR inkl. 7% gesetzl. MWSt
24.50 CHF unverbindl. Preisempfehlung

Bestellen sofort lieferbar

Über dieses Buch

Kunstreiche Verse über das Dorf, das Elternhaus, das Maisfeld, die Akazien, ebenso sperrig wie hintergründig mit vielen fremdartigen, schon fast vergessenen Wörtern.

Johann Lippets neuer Gedichtband umfaßt zwei Zyklen: Im ersten geht es um die strenge Arbeit am Schreibtisch, die Suche nach dem »Wort, das trifft«. Im zweiten Teil bewegt sich das lyrische Ich mit dem Finger auf der Landkarte durch die Ebene östlich von Heygeshalom und entwickelt daraus eine kleine Geschichte des Banat in 24 Gedichten, deren Anfangsbuchstaben in der Reihenfolge A – Z aufeinander folgen. Eine verschwindende oder bereits untergegangene Welt wird hier in kunstreich organisierte, ebenso sperrige wie hintergründige Verse gefaßt.

Autor

Johann Lippet wurde 1951 in Wels (Österreich) geboren und ist aufgewachsen in Rumänien. Er studierte in Temeswar und war in den siebziger Jahren Mitbegründer der »Aktionsgruppe Banat«. Für ihn und andere Schriftsteller wie Rolf Bossert, William Totok und Richard Wagner war die Aktionsgruppe ein Forum des Protestes gegen das unterdrückende Regime Ceaucescus, die nach und nach in die Illegalität gedrängt wurde. Johann Lippet war bis zu seiner Ausreise 1987 Dramaturg am Deutschen Theater in Temeswar. Seitdem lebt er in Sandhausen bei Heidelberg als Erzähler und Lyriker.