Haus E

Haus E

Zehn künstlerische Positionen zum ehemaligen HNO-Gebäude im Klinikum Ludwigshafen.

76 Seiten, Format: 26,5 x 20 cm, Fadenheftung
Erscheinungsjahr: 2003 | ISBN: 978-3-88423-205-7

14.80 EUR inkl. 7% gesetzl. MWSt
25.80 CHF unverbindl. Preisempfehlung

Bestellen sofort lieferbar

Über dieses Buch

Klinikum Ludwigshafen wurde ein altes und architektonisch interessantes Gebäude (Gründerzeit) durch Umzug des Nutzers (HNO) vorübergehend frei. Zehn Künstler erhielten die Einladung, dort auszustellen. Mit den KünstlerInnen Urs Breitenstein, Eric Carstensen, David d'Agostino, Madeleine Dietz, Margret Eicher, Harald Jegodzienski, Kazuo Katase, Marco Lehanka, Svilen Stefanov, Michael Volkmer.

Breitenstein, D´Agostino, Dietz und Katase arbeiten mit Projektionen von Krankenbett und Krankenzimmer im leeren Gebäude, Jegodzienski mit Klinikmobiliar, Installationen, in denen die typische Klinik-Atmosphäre noch einmal herbeizitiert wird. Ganz dokumentarisch Carstensen/Volkmer mit ihren stills einer daily soap aus dem Klinikum Mitte: »Krankenhausreif«. Andere Künstler setzen auf den surrealen Effekt: Eicher etwa mit ihren mythologischen Wandteppichen in monumentalen Farben und Formen, Lehanka mit Hirschgeweih, Seppelhosen und Waschmaschine, oder Stefanov, der die kalte Ordnung eines Diagramms inmitten von Müll zeigt. Mit Beiträgen von Hubert Beck, Tatjana Deutscher-Imbescheidt, Theresia Kiefer, Dimitar Nedev, Bettina Scheeder, Thomas Schirmböck, Bernard Sordet, Svilen Stefanov und Helena Vayhinger.