Wahnsinn sammeln – collecting madness

Wahnsinn sammeln – collecting madness

Outsider Art aus der Sammlung Dammann

224 Seiten, Format: 20 x 28 cm, gebunden
Erscheinungsjahr: 2006 | ISBN: 978-3-88423-265-1

29.90 EUR inkl. 7% gesetzl. MWSt
52.20 CHF unverbindl. Preisempfehlung

vergriffen

Über dieses Buch

Nicht nur die künstlerische Tätigkeit selbst, auch das Sammeln von Kunst kann zur Obsession werden. Warum sammelt jemand heute die Kunst »Wahnsinniger«? Mit Texten von Maria A. Azzola, Peter Gorsen, Monika Jagfeld, Leo Navratil, Barbara Safarova, Wolfgang Ullrich u.a.

Für Art Brut und Outsider Art begeistern sich mehr und mehr private Sammler. Die in Basel lebenden Karin und Gerhard Dammann haben über Jahre herausragende Malereien, Zeichnungen und Skulpturen speziell von Künstlern erworben, die in der Psychiatrie hospitalisiert waren, seien es Psychotiker oder Außenseiter der Gesellschaft. Der Katalog zeigt Werke von Abraham Beurer, Karl Junker, Gustav Mesmer, Unica Zürn, aber auch von anonymen Künstlern. Erstmalig wird in diesem Buch ausführlich das Thema »Sammeln von Art Brut heute« diskutiert. In Gesprächen geben das Sammlerpaar Dammann Auskunft, die Galeristinnen und Kunstvermittlerinnen Phyllis Kind/New York und Susanne Zander/Köln stellen den auf Outsider Art spezialisierten Kunstmarkt vor. Die große Sammlerin naiver Kunst Charlotte Zander berichtet packend von ihrer »Sucht«. Der Kunstsoziologe Peter Gorsen/Wien schreibt über den Surrealisten Jean Dubuffet als Sammler.

Dr. phil. Thomas Röske (geboren 1962) ist seit November 2002 Leiter der Sammlung Prinzhorn der Psychiatrischen Universitätsklinik Heidelberg. Er hat Kunstgeschichte, Musikwissenschaft und Psychologie in Hamburg studiert und 1991 mit einer Arbeit über Hans Prinzhorn promoviert (1995 unter dem Titel „Der Arzt als Künstler. Ästhetik und Psychotherapie bei Hans Prinzhorn [1886-1933]“ als Buch erschienen). Von 1993 bis 1999 war er Wissenschaftlicher Hochschulassistent am Kunstgeschichtlichen Institut der Universität Frankfurt, von 1996 bis 1999 Stellvertretender Sprecher des dort angesiedelten Graduiertenkollegs „Psychische Energien bildender Kunst“. Daneben hat er immer wieder als freier Ausstellungskurator für verschiedene Institutionen gearbeitet.