Das verborgene Licht der Jahreszeiten
Herausgeber: Hans Thill

Das verborgene Licht der Jahreszeiten

Gedichte aus der Schweiz

172 Seiten, Format: 13.5 x 21 cm, gebunden, bibliophile Ausstattung
Erscheinungsjahr: 2007 | ISBN: 978-3-88423-278-1

19.90 EUR inkl. 7% gesetzl. MWSt
34.50 CHF unverbindl. Preisempfehlung

Bestellen sofort lieferbar

Über dieses Buch

Mit Claire Genoux, Alberto Nessi, Antonio Rossi, Leta Semadeni, Pierre Voélin, Frédéric Wandelère. Übersetzt von: Jan Koneffke, Nadja Küchenmeister, Johann Lippet, Sabine Schiffner, Jürgen Theobaldy, Hans Thill. Zum ersten Mal wird hier eine mehrsprachige Nation vorgestellt: Sechs Dichter aus den drei romanischen Sprachräumen der Schweiz werden übersetzt von sechs deutschen Kollegen.

Die Schweiz, das ist eine Welt für sich mit verschiedenen Kulturen und Sprachräumen, mit mächtigen Banken und einfachen Bergdörfern, mit südlichem Flair und grandiosem Alpenpanorama, internationaler High Society und Eidgenossen. Der Leser begegnet Alberto Nessi, in dessen warmen Gedichten die Epiphanien des Alltags aufscheinen, dem komplex-lakonischen Antonio Rossi mit seinen Wortverzweigungen, dem existentiell-poetischen Pierre Voélin ebenso wie Frédéric Wandelère mit seinen exotisch-konzisen Kindheitsbildern, Claire Genoux, in deren mitunter verträumten Gedichten die Berglandschaft präsent ist, wie der Valladerin Leta Semadeni mit ihren witzig-spontanen Augenblicksnotaten. Interlinearversionen und Nachwort von Martin Zingg.

Herausgeber

Hans Thill, geboren 1954 in Baden-Baden, lebt seit 1974 in Heidelberg als Lyriker und Übersetzer. Peter-Huchel-Preis 2004. Mitbegründer des Verlags Das Wunderhorn. Leiter der jährlichen Übersetzer-Werkstatt »Poesie der Nachbarn. Dichter übersetzen Dichter« und Herausgeber der gleichnamigen Reihe. Mitherausgeber der »Reihe P«. Im September 2010 wird Hans Thill künstlerischer Leiter des Künstlerhaus Edenkoben.