Werner Bauer

Werner Bauer

lux, lucis … Deklinationen des Lichts

Mit Texten von Eugen Gomringer, Marli Hoppe-Ritter, Isolde Köhler-Schommer und Gerda Ridler.
72 Seiten, Format: 24 x 24 cm, gebunden, flexibles Cover
Erscheinungsjahr: 2008 | ISBN: 978-3-88423-303-0

24.80 EUR inkl. 7% gesetzl. MWSt
44.00 CHF unverbindl. Preisempfehlung

Bestellen sofort lieferbar

Über dieses Buch

Der Katalog-Umschlag, in den ein originales Lichtobjekt integriert ist, macht die Arbeitsweise des Künstlers sinnlich fassbar. Werner Bauer hat die Konkrete Kunst um neue ästhetische und materiale Dimensionen bereichert.

Das Museum Ritter in Waldenbuch widmet den Arbeiten des international renommierten Lichtkünstlers eine umfassende Werkschau. Kennzeichnend für Werner Bauer sind seine Experimentierfreude und die beharrliche Suche nach neuen Materialien, die stets Ausgangspunkt seines künstlerischen Schaffensprozesses sind. Als Grenzgänger zwischen Kunst und Technik entdeckt er immer wieder industriell gefertigte Werkstoffe mit ästhetischem Potential. Seit den frühen 1990er Jahren erforscht und verarbeitet der Künstler neuartige Kunststoff-Folien (Lisafolie, Acrylfolie und OLF), die das durchfallende Licht entweder bündeln oder aufspalten und in zwei Richtungen brechen. Mit großer Sorgfalt und handwerklicher Präzision gestaltet Werner Bauer seine Bildstrukturen und gibt dem immateriellen und formlosen Licht eine konkrete und formbare Gestalt. So entstehen faszinierende optische Irritationen, die der Betrachter durch die eigene Bewegung permanent verändern kann.

Herausgeber

Das MUSEUM RITTER in Waldenbuch bei Stuttgart hat sich seit seiner Eröffnung 2005 zu einem lebendigen Forum für die Begegnung mit geometrisch-abstrakter Kunst entwickelt. Gegründet wurde das Museum von Marli Hoppe-Ritter, deren Kunstsammlung zum Thema Quadrat rund 750 Werke des 20. und 21. Jahrhunderts umfasst und weltweit ein einzigartiges Profil besitzt.