Die Weissenhofer: Satelliten

Die Weissenhofer: Satelliten

Texte von Christoph Kivelitz, Linda Opgen-Rhein, Peter Schmieder, Barbara Welzel und Kurt Wettengl.
80 Seiten, Format: 21 x 29.7 cm, Klappenbroschur
Erscheinungsjahr: 2008 | ISBN: 978-3-88423-312-2

15.00 EUR inkl. 7% gesetzl. MWSt
27.90 CHF unverbindl. Preisempfehlung

Bestellen sofort lieferbar

Über dieses Buch

Mit ihrem Projekt breiten sich die Weissenhofer aus: Vier parallele Ausstellungen in Dortmund und der Katalog dazu zeigen Matthias Beckmann, Jörg Mandernach und Uwe Schäfer erstmals als Einzelkünstler und in gemeinsamer Aktion.

Der Katalog präsentiert in einem vom Künstlerhaus Dortmund initiierten Projekt die Weissenhofer diesmal mit drei Satelliten: Neben dem Gemeinschaftsauftritt der Gruppe ist jedem der drei Künstler eine Einzelausstellung gewidmet. Mit ihren erzählenden Fakes stellen die Künstler die generelle Frage nach der Bildenden Kunst als Fiktion: Ein neues Kapitel der »Weissenhofer-Legende« zeigt zum ersten Mal Relikte des abgebrannten Weissenhofs, die an die Idylle erinnnern, aus der die Weissenhofer nach dem großen Brand in die Neue Welt aufbrachen. Von Matthias Beckmann sehen wir die Zeichnungen »Das Goldene Wunder« aus der Ev. Stadtkirche St. Petri (Dortmund), von Jörg Mandernach sind »sedimente_01« (Zeichnung, Malerei, Installation) zu sehen, von Uwe Schäfer »warten IV/Gestrüpp« mit Bildern, Zeichnungen und einer Installation.

Matthias Beckmann

Matthias Beckmann (alias Carl Weissenhofer) ist ein deutscher Künstler und Mitbegründer der Künstlergruppe Die Weissenhofer (im Jahr 1995 gegründet). Weitere Informationen über den Künstler finden Sie auf seiner Webseite.

Jörg Mandernach (alias Keith Weissenhofer) ist ein deutscher Künstler und Mitbegründer der Künstlergruppe Die Weissenhofer (im Jahr 1995 gegründet). Weitere Informationen finden Sie auf seiner Webseite.

Uwe Schäfer (alias Bob Weissenhofer) ist ein deutscher Künstler und Mitbegründer der Künstlergruppe Die Weissenhofer (im Jahr 1995 gegründet). Erfahren Sie mehr über den Künstler auf seiner Webseite.