Tränen der Göttinnen

Tränen der Göttinnen

Die Reise der Minoer ans Ende der Welt

96 Seiten, Format: 13.5 x 21 cm, gebunden
Erscheinungsjahr: 2008 | ISBN: 978-3-88423-313-9

17.80 EUR inkl. 7% gesetzl. MWSt
32.00 CHF unverbindl. Preisempfehlung

Bestellen sofort lieferbar

Über dieses Buch

Das neue Buch des streitbaren Ethnologen Hans Peter Duerr. Der Autor von »Traumzeit« und »Der Mythos vom Zivilisationsprozeß« ist einer der originellsten Zeitdiagnostiker in Deutschland. Mit einem Vorwort von Werner Siefer.

Auf der Suche nach den Resten der 1362 in der Nordsee versunkenen Handelsstadt Rungholt stießen Hans Peter Duerr und seine Studenten im Frühling 1994 mitten im nordfriesischen Wattenmeer auf hier noch nie gefundene kretische Keramik sowie ein minoisches Siegel. Wissenschaftliche Untersuchungen zeigten, daß diese Fundstücke bereits vor 3300 Jahren auf kretischen Segelgaleeren an die Nordseeküste gelangt sein müssen – und setzten einen mehrjährigen Streit in der Fachwelt darüber in Gang. Davon handelt ein großer Teil der hier abgedruckten Essays und Interviews. Ein Beitrag über einen legendären Geheimgang von der Heidelberger Altstadt zum Schloß schließt sich an, sowie ein Essay und zwei Interviews zu der Frage, ob unsere westliche Gesellschaft in der Zukunft noch in der Lage sein wird, einen humanen und solidarischen Persönlichkeitstypus auszubilden.

Autor

Hans Peter Duerr, geboren 1943 in Mannheim, studierte in Heidelberg und war bis Ende 1999 Professor für Ethnologie und Kulturgeschichte an der Universität Bremen. Zuletzt veröffentlichte er das fünfbändige Werk »Der Mythos vom Zivilisationsprozeß« (Suhrkamp 1988-2002) sowie »Rungholt: Die Suche nach einer versunkenen Stadt« (Insel Verlag 2005).