Urban Art — Graffiti 21

93 Seiten,
Erscheinungsjahr: 2011 | ISBN: 978-3-88423-372-6

9.95 EUR inkl. 7% gesetzl. MWSt
14.90 CHF unverbindl. Preisempfehlung

vergriffen

Über dieses Buch

Die Urban Art hat ihre Wurzeln in der Graffiti Kunst des ausgehenden 20. Jahrhunderts. Von den Jugendlichen der New Yorker Bronx in den späten 1960ern auf U-Bahnwaggons und Häuserzeile gesprüht, entwickelt sich der Graffiti Style zu einem weltumspannenden Ausdruck von Jugendkultur.

Die Metropolen der Welt sind die inspirationsquellen der Künstler. Die Urban Art hat sich vom festen Körper der Städte mit ihren Mauern gelöst und findet sich mittlerweile auf Leinwänden und mobilen Trägern. »Die Bilder« der Urban Art sind transportabel und werden so zu neuen Kunstobjekten der Galerien , Museen und Sammler. New York, Paris, Berlin, London, São Paulo und das Weltkulturerbe Völklinger Hütte werden zu Orten der Begegnung mit dieser Kunst, die dank Digitalkamera und Internet weltweit präsent ist. Mit Beiträgen von Meinrad Maria Grewenig, Lene ter Haar, Robert Kaltenhäuser und Frank Krämer.

Herausgeber

Meinrad Maria Grewenig wurde 1954 in Saarbrücken geboren. 1983: Promotion an der Universität Salzburg in Kunstgeschichte, klassischer Archäologie, Philosophie und Erziehungswissenschaften. 1984-1992: Saarland Museum Saarbrücken, seit 1989 Stellvertretender Direktor. 1992-1999: Direktor des Historischen Museums der Pfalz in Speyer, geschäftsführender Vorstand der Museumsstiftung. Seit 1999: Generaldirektor / CEO des Weltkulturerbe Völklinger Hütte — Europäisches Zentrum für Kunst und Industriekultur. Seit 2011: Geschäftsführender Vorstand der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz.

Herausgeber

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist eine von derzeit 36 Welterbestätten der UNESCO in Deutschland.