Herausgeber: Museum Ritter
Künstler: Grazia Varisco

Grazia Varisco

Mit rastlosem Blick

Katalog
40 Seiten, Format: zweisprachige Ausgabe deutsch-englisch, Klappenbroschur
Erscheinungsjahr: 2013 | ISBN: 978-3-88423-444-8

14,80 EUR inkl. 7% gesetzl. MWSt

Bestellen sofort lieferbar

Über dieses Buch

Zum ersten Mal in Deutschland wird das umfangreiche Werk der Italienerin Grazia Varisco (*1937) in einem Überblick präsentiert.

Das Interesse der aus Mailand stammenden Künstlerin gilt der Beziehung zwischen Licht und Schatten, Raum und Zeit, dem Verhältnis zwischen Betrachter und Werk sowie der Relativität aller Erscheinungen. Anfang der 1960er Jahre gehörte sie zu einer Generation von jungen Künstlern, die mit ihren Arbeiten nach einer zeitgemäßen Anbindung an den technologischen und wissenschaftlichen Fortschritt der modernen Industriegesellschaft strebten. Ausgehend von den Parametern Zeit, Raum und Bewegung entwickelten sie eine Kunst mit sachlicher und allgemeinverständlicher Formensprache, die unter der Bezeichnung »Arte Programmata« bekannt wurde. Grazia Varisco gehört mit ihren beweglichen und leuchtenden Objektarbeiten zu den wichtigsten Protagonisten dieser Bewegung. Mit großer experimenteller Lust und kontinuierlichem Erfindungsreichtum im Umgang mit den unterschiedlichsten Werkstoffen schafft die Italienerin seit über fünf Jahrzehnten Materialbilder, Objekte und kinetische Arbeiten. Mit Vorliebe verwendet sie Industrieglas, Leuchtstoffröhren, Plexiglas und Elektromotoren, aber auch Holz, Wellkarton und unterschiedliche Metallsorten. Der Überblick über Grazia Variscos Schaffen veranschaulicht, dass ihr künstlerisches Interesse stets darauf gerichtet ist, in Bewegungsvorgängen, Formveränderungen und Strukturstörungen Licht, Raum und Zeit sichtbar werden zu lassen und unsere konventionellen Wahrnehmungsmuster zu hinterfragen.

Mit Textbeiträgen von Marli Hoppe-Ritter, Hsiasosung Kok und Francesco Tedeschi. Übersetzt ins Englische von Malcolm Green. Aus dem Italienischen übersetzt von Angelika Baader.

Diese Publikation erscheint anlässlich der Ausstellung Grazia Varisco. Mit rastlosem Blick im Museum Ritter in Waldenbuch vom 20.10.2013- 27.4.2014.

Herausgeber

Das MUSEUM RITTER in Waldenbuch bei Stuttgart hat sich seit seiner Eröffnung 2005 zu einem lebendigen Forum für die Begegnung mit geometrisch-abstrakter Kunst entwickelt. Gegründet wurde das Museum von Marli Hoppe-Ritter, deren Kunstsammlung zum Thema Quadrat rund 750 Werke des 20. und 21. Jahrhunderts umfasst und weltweit ein einzigartiges Profil besitzt.

Grazia Varisco

Grazia Varisco, geboren 1937 in Mailand, studierte an der Akademie der schönen Künste in Mailand. Von 1981 bis 2007 lehrte sie als Dozentin und ab 1984 als Lehrstuhlinhaberin für Wahrnehmungs- und Gestaltungstheorie an der Akademie. Sie lebt und arbeitet in Mailand.