UrbanArt! Biennale 2015

Katalog

240 Seiten, Broschur
Erscheinungsjahr: 2015 | ISBN: 978-3-88423-510-2

24,80 EUR inkl. 7% gesetzl. MWSt

Bestellen sofort lieferbar

Über dieses Buch

Alle zwei Jahre zeigt das Weltkulturerbe Völklinger Hütte - Europäisches Zentrum für Kunst und Industriekultur - die bedeutendsten Positionen und zeitgenössischen Entwicklungen dieser jungen Kunst des 21. Jahrhunderts.

Die »UrbanArt Biennale®« gibt einen Überblick dieser aktuellen Szene und ihrer historischen Wurzeln. Einen besonderen Akzent legt das Weltkulturerbe Völklinger Hütte auf die Urban Art im arabischen Raum und in Ägypten. Zu den Künstlern der »UrbanArt Biennale® 2015« zählen Superstars der Szene wie Shepard Fairey (USA), Invader (Frankreich), Jef Aérosol (Frankreich), Cope2 (USA), L’Atlas (Frankreich), JonOne (USA/Frankreich), Delta (Niederlande), M. Chat (Frankreich), Logan Hicks (USA), Thomas Canto (Frankreich), LX.One (Frankreich), Okuda (Spanien), aus dem arabischen Raum und Ägypten Ammar Abo Bakr, Alaa Awad, Zepha oder Nazeer. Insgesamt sind mehr als 70 internationale Urban-Art-Künstler mit Werken vertreten. Die Kunstwerke der Urban Art umweht noch ein Hauch des Underground, der Geruch der Straße. Auch wenn die Künstler jetzt auf Leinwand arbeiten und somit transportable Kunstwerke schaffen, setzt die Urban Art ihren Ursprung auf den Wänden und Zügen der Städte voraus. Viele Urban-Art-Künstler arbeiten sowohl im Atelier als auch im öffentlichen Raum. Je nach Künstler changiert die zeitgenössische Urban Art zwischen Underground, Pop-Kultur und abstrakter Kunst. Das macht die Beschäftigung mit Urban Art besonders spannend.

Mit Textbeiträgen von Meinrad Maria Grewenig, Robert Kaltenhäuser und Frank Krämer.

Die Publikation erscheint anlässlich der Ausstellung »UrbanArt! Biennale 2015« im Weltkulturerbe Völklinger Hütte, 29. März bis 1. November 2015.

Herausgeber

Meinrad Maria Grewenig wurde 1954 in Saarbrücken geboren. 1983: Promotion an der Universität Salzburg in Kunstgeschichte, klassischer Archäologie, Philosophie und Erziehungswissenschaften. 1984-1992: Saarland Museum Saarbrücken, seit 1989 Stellvertretender Direktor. 1992-1999: Direktor des Historischen Museums der Pfalz in Speyer, geschäftsführender Vorstand der Museumsstiftung. Seit 1999: Generaldirektor / CEO des Weltkulturerbe Völklinger Hütte — Europäisches Zentrum für Kunst und Industriekultur. Seit 2011: Geschäftsführender Vorstand der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz.