Schädel. Ikone. Mythos. Kult.

240 Seiten, Broschur
Erscheinungsjahr: 2015 | ISBN: 978-3-88423-514-0

27,50 EUR inkl. 7% gesetzl. MWSt

Bestellen sofort lieferbar

Über dieses Buch

»Schädel – Ikone. Mythos. Kult.« richtet den Blick auf 170.000 Jahre kultischen Umgang mit dem Schädel, ein Weltmuseum der Kulturen, mit dem Schädel als Wegweiser durch die Zeit und die Zivilisationen.

»Schädel – Ikone. Mythos. Kult.« ist ein integrales Projekt mit vielen Dimensionen. Einerseits historische Ausstellung und ethnologisches Panorama der Weltkulturen, andererseits Bindeglied zu den zeitgenössischen Themen der Pop-Art und UrbanArt und den großen kulturhistorischen Ausstellungsprojekten. Im Weltkulturerbe Völklinger Hütte öffnen die kulturhistorischen Ausstellungen Erkenntnis- und Erlebnis-Portale zu den großen Weltkulturen. In Kapiteln verfolgt der Überblick die Geschichte Europas von der Steinzeit bis in die Gegenwart. Markante Schädelfunde lassen das Bild ihrer Verehrung und Verwendung in Afrika, Amerika, Asien und Ozeanien erlebbar werden. Das Kapitel »Schädel Fantasie« führt in die Gegenwart und nahe Zukunft, geht dem Mythos Kristallschädel auf die Spur und lässt den Kosmos der Science-Fiction und seiner Bewohner aufleben. Hier wird auch der Bogen zur UrbanArt geschlagen, für die der Tod ein stark präsentes Thema darstellt. Der Schädel ist seine stärkste Symbolisierung.

Diese Publikation erschien anlässlich der Ausstellung »Schädel. Ikone. Mythos. Kult.« im Weltkulturerbe Völklinger Hütte. Europäisches Zentrum für Kunst und Industriekultur, 25.7.2015 bis 3.4.2016.

Herausgeber

Meinrad Maria Grewenig wurde 1954 in Saarbrücken geboren. 1983: Promotion an der Universität Salzburg in Kunstgeschichte, klassischer Archäologie, Philosophie und Erziehungswissenschaften. 1984-1992: Saarland Museum Saarbrücken, seit 1989 Stellvertretender Direktor. 1992-1999: Direktor des Historischen Museums der Pfalz in Speyer, geschäftsführender Vorstand der Museumsstiftung. Seit 1999: Generaldirektor / CEO des Weltkulturerbe Völklinger Hütte — Europäisches Zentrum für Kunst und Industriekultur. Seit 2011: Geschäftsführender Vorstand der Stiftung Saarländischer Kulturbesitz.