Ulrich Wagner

Urbane Systeme

40 Seiten, Softcover, brochiert
| ISBN: 978-3-88423-600-0

14,80 EUR inkl. 7% gesetzl. MWSt

Bestellen sofort lieferbar

Über dieses Buch

Geometrische Formen und grafische Elemente, serielle Verdichtungen und rhythmisch gegliederte Strukturen sind die Kennzeichen von Ulrich Wagners Kunst.

Seine Papierarbeiten, Acrylglasobjekte und Rauminstallationen, die scheinbar aus den autonomen Formen des konstruktiv-konkreten Bildinventars geschaffen wurden, basieren im Wesentlichen auf Strukturen der gebauten Welt: Es sind die Grundrisse von Planstädten wie Mannheim, New York oder Mexiko-Stadt, aber auch Lagepläne von Orten der NS-Vergangenheit, die der aus Köln stammende Bildhauer seinen Arbeiten zugrunde legt und zu neuen, vielschichtigen Ordnungssystemen zusammenfügt. Seine Kunst birgt architektonische, historische wie auch gesellschaftspolitische Perspektiven und verdeutlicht, dass »alle Dinge in einem größeren Zusammenhang stehen« (Wagner). Mit einem Aufsatz von Gabriele Uelsberg und einem Interview mit Ulrich Wagner.