Hans Jörg Glattfelder. Vom Besonderen zum Allgemeinen

zweisprachig Deutsch-Englisch
56 Seiten, Broschur
Erscheinungsjahr: 2019 | ISBN: 978-3-88423-621-5

16,80 EUR inkl. 7% gesetzl. MWSt

Bestellen sofort lieferbar

Über dieses Buch

Der Schweizer Künstler Hans Jörg Glattfelder gehört zu den Hauptvertretern der konkreten Kunst und hat diese entscheidend weiterentwickelt. Der ausstellungsbegleitende Katalog gibt Einblicke in sein Œuvre von den Sechzigerjahren bis heute und stellt zahlreiche Gemälde und Reliefs sowie Collagen und Zeichnungen aus verschiedenen Schaffensphasen vor.

In seiner langen Künstlerlaufbahn hat Hans Jörg Glattfelder zu besonderen Spielarten der geometrisch-konstruktiven Kunst gefunden. Ausgehend von mathematisch-analytischen Bildkompositionen begann er in den späten Sechzigerjahren, mehrdimensionale Raumvorstellungen in seine Werke einzubeziehen. Inspiriert von Wahrnehmungsphänomenen und wissenschaftlichen Erkenntnissen über den Raum, gelangte er zu Bildern mit ungewöhnlicher trapez- oder drachenartiger Form. In diesen Kompositionen bricht er mit den strengen rechtwinkligen Strukturen der herkömmlichen konkreten Kunst und thematisiert stattdessen die Raumkrümmung. Während sich bei einigen Bildern unmittelbar eine starke räumliche Wirkung einstellt, glaubt man in anderen erst nach langer intensiver Betrachtung einen hyperbolisch gekrümmten Raum zu sehen.

Herausgeber

Das MUSEUM RITTER in Waldenbuch bei Stuttgart hat sich seit seiner Eröffnung 2005 zu einem lebendigen Forum für die Begegnung mit geometrisch-abstrakter Kunst entwickelt. Gegründet wurde das Museum von Marli Hoppe-Ritter, deren Kunstsammlung zum Thema Quadrat rund 750 Werke des 20. und 21. Jahrhunderts umfasst und weltweit ein einzigartiges Profil besitzt.