News

Wir trauern um Michael Braun

Unser Freund und Autor, der Literatur- und vor allem Lyrikkritiker, Lyrikkenner und Lyrikmäzen Michael Braun, ist am 23. Dezember 2022 völlig überraschend in Heidelberg gestorben. Er veröffentlichte eine Vielzahl von Essays zu Fragen einer zeitgenössischen Poetik, worüber wir seit Verlagsgründung mit ihm einen ständigen Diskurs, wie auch über den Literaturbetrieb im allgemeinen führten. Er hat in unserem Verlag eine vierzigjährige Bestandsaufnahme der zeitgenössischen Lyrik, zuletzt die Anthologie „Aus Mangel an Beweisen“, Deutsche Lyrik 2008 bis 2018, zusammen mit Hans Thill herausgegeben, was er fortsetzen wollte. Mit seinen Einminutengedichten von 2007 bis 2011 in unserem Deutschlandfunk-Lyrikkalender hat er der Lyrik zu ungeahnten Verkaufshöhen verholfen. Den Lyrikkalender hat er von 2012 bis 2018 als Taschenkalender weitergeführt. 2018 bekam er den Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik. Er hat in unserem Verlag nicht nur eigene Bücher veröffentlicht und mitherausgegeben, sondern unserem Verlag auch wichtige Lyrikstimmen zugeführt. Wir verlieren einen außergewöhnlich liebenswerten Ideengeber und Freund, dem die Lyrik und deren Zukunft Herzenssache war.