Hrsg: Hans Thill

Arp im Ohr 1

Anthologie. Gedichte und Reden. Zur Aktualität von Sophie Taeuber-Arp und Hans Arp

88 Seiten, BroschurErscheinungsjahr: 2017 | sofort lieferbar | ISBN: 978-3-88423-574-4 | 19,80 EUR
19,80 EUR inkl. 7% gesetzl. MWSt
sofort lieferbarBestellen

Über dieses Buch

In der Reihe Arp im Ohr nehmen heutige Dichter*innen die Herausforderung an und präsentieren ihren Hans Arp oder ihre Sophie Taeuber-Arp – wie im Fall von Ursula Krechel. Es sind Texte auf Motive der großen Klassiker der Moderne, die für diesen Anlass verfasst wurden, Gedichte und Reden. Sie sind Ergebnis einer Veranstaltungsreihe im Arp Museum Bahnhof Rolandseck (in Zusammenarbeit mit der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur), die seit dem Jahr 2009 stattfand. Da für die kommenden Jahre ein Arp-im-Ohr-Stipendium am Bahnhof Rolandseck ausgeschrieben ist, wird diese Anthologie in lockerer Folge fortgesetzt werden.
Mit Beiträgen von: Ursula Krechel, Eugen Gomringer, Nora Gomringer, Franz Mon, Arne Rautenberg


Hans Thill

Hans Thill, geboren 1954 in Baden-Baden, lebt seit 1974 in Heidelberg als Lyriker und Übersetzer. Peter-Huchel-Preis 2004. Mitbegründer des Verlags Das Wunderhorn. Leiter der jährlichen Übersetzer-Werkstatt »Poesie der Nachbarn. Dichter übersetzen Dichter« und Herausgeber der gleichnamigen Reihe. Mitherausgeber der »Reihe P«. Seit 2010 ist Hans Thill künstlerischer Leiter des Künstlerhaus Edenkoben.