Unter der dünnen Mondsichel

Gedichte aus Schottland

Poesie der Nachbarn | 160 Seiten, gebundenErscheinungsjahr: 2020 | sofort lieferbar | ISBN: 978-3-88423-632-1 | 25,00 EUR
25,00 EUR inkl. 7% gesetzl. MWSt
sofort lieferbarBestellen

Über dieses Buch

Diese Gedichte sind erfüllt von jener Energie, die aus der Vielsprachigkeit kommt, aus dem inspirierten Wechsel zwischen Gälisch, Scots und Englisch. Sie künden von widerständigem Geist, Witz, Melancholie. Seit langem endlich eine hochaktuelle Anthologie schottischer Lyrik für die deutschen Leser*innen.

Es gibt nicht »die« schottische Dichtung oder »die« deutsche Dichtung. Die Frage nach Identität wird von außen herangetragen und ist ihr nicht eigen.
Nicht zuletzt aufgrund ihrer eigenen Mehrsprachigkeit ist schottische Dichtung schon immer durchzogen von Übersetzungsprozessen. Damit
verweigert sie sich jeder nationalen Engführung und betont eher ihre diverse Art. Sie ist übersetzende und übersetze Lyrik zugleich.

Mit Gedichten von Claire Askew, Meg Bateman, Cheryl Follon, Iain Galbraith, Peter Mackay, Peter Manson.
Übersetzt von Paul-Henri Campbell, Daniela Danz, Sina Klein, Uwe Kolbe, Tobias Roth, Lea Schneider – nach Interlinearversionen von Sigrid Rieuwerts.

»Poesie der Nachbarn« ist ein Projekt des Künstlerhauses Edenkoben und der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur.

Im Buch blättern

Hans Thill

Hans Thill, geboren 1954 in Baden-Baden, lebt seit 1974 in Heidelberg als Lyriker und Übersetzer. Peter-Huchel-Preis 2004. Mitbegründer des Verlags Das Wunderhorn. Leiter der jährlichen Übersetzer-Werkstatt »Poesie der Nachbarn. Dichter übersetzen Dichter« und Herausgeber der gleichnamigen Reihe. Mitherausgeber der »Reihe P«. Seit 2010 ist Hans Thill künstlerischer Leiter des Künstlerhaus Edenkoben.

Sigrid Rieuwerts

Sigrid Rieuwerts, geboren 1961 in Bad Oeynhausen, lebt in Zotzenheim. Sie studierte Anglistik, Germanistik und Evangelische Theologie in Gießen und Lancaster, schrieb ihre Doktorarbeit in Mainz und ihre Habilitationsschrift in Siegen. Sie war Fellow in Harvard und Edinburgh und ist heute Dozentin für englischsprachige Literatur und Kultur an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz. Sie hat dort den Scotland Hub und GET across Borders aufgebaut. Ihr Schwerpunkt in Forschung und Lehre ist die Literatur, Musik und Kultur Schottlands.