VERSschmuggel / Поэзиялық диВЕРСия

Poesie aus Kasachstan und Deutschland

VERSschmuggel | 64 Seiten, KlappenbroschurErscheinungsjahr: 2023 | ISBN: 978-3-88423-694-9 | 20,00 EUR
20,00 EUR inkl. 7% gesetzl. MWSt

erscheint: März 2023

Über dieses Buch

Beim Übersetzungsworkshop Поэзиялық диВЕРСия – VERSschmuggel des Hauses für Poesie trafen Dichter*innen aus Kasachstan und deutsche Kolleg*innen aufeinander und übersetzten sich mithilfe von Sprachmittler*innen gegenseitig. Поэзиялық диВЕРСия – VERSschmuggel möchte vor allem dezidiert politische Lyrik sichtbar machen, die in Kasachstan nicht erst seit Anfang des Jahres 2022 entsteht und lotet thematische wie poetische Überschneidungen der deutschsprachigen und kasachischsprachigen Dichter*innen aus. Drei Tage lang erarbeiteten die Trios dringliche Themen und sprachliche Eigenheiten, politische Positionen und poetische Orte. Die autorisierten Übersetzungen liegen jetzt in beiden Sprachen vor.

Поэзиялық диВЕРСия – VERSschmuggel Kasachstan – Deutschland wird gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien und freundlich unterstützt durch das Goethe-Institut Kasachstan.

Mit Gedichten von Yedilbek Duisenov, Karin Fellner, Norbert Hummelt, Ozan Zakariya Keskinkılıç, Sagynysh Namazshamova, Batyrkhan Sarsenkhan. Unter Mitarbeit der Sprachmittler*innen Raikhan Shalginbayeva, Tansulu Rakhimbayeva, Rauza Mussabayeva

Matthias Kniep

Matthias Kniep ist Programmleiter im Haus für Poesie und ständiger Herausgeber des Jahrbuchs der Lyrik. Er übersetzt aus dem Englischen, zuletzt: Denise Riley, Leonard Cohen und Richard Scott. 

Katharina Schultens

wurde 1980 geboren und arbeitet seit 2006 an der Humboldt-Universität zu Berlin. Neben zahlreichen Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien erschienen von ihr die Gedichtbände Aufbrüche, 2004, gierstabil, 2011 und gorgos portfolio, 2014.