VERSschmuggel / Krijumčarenje stihova 

Poesie aus Bosnien, Kroatien, Montenegro und Serbien

VERSschmuggel | 200 Seiten, KlappenbroschurErscheinungsjahr: 2023 | ISBN: 978-3-88423-695-6 | 26,00 EUR
26,00 EUR inkl. 7% gesetzl. MWSt

erscheint: März 2023

Über dieses Buch

Beim Übersetzungsworkshop VERSschmuggel trafen im Sommer 2022 acht Dichter*innen der vier Nachfolgestaaten Jugoslawiens, Bosnien und Herzegowina, Kroatien, Montenegro und Serbien, auf acht deutschsprachige Dichter*innen aus der Schweiz, Österreich und Deutschland sowie Sprachmittler*innen. Der vorliegende Band präsentiert Dichtung der jüngeren Generation. Drei Tage lang erarbeiteten sich die Beteiligten sprachliche Eigenheiten, Positionen, Poetiken und Geschichten – eine produktive Begegnung unterschiedlicher Schreibtemperamente, denn Gedichte führen aufeinander zu. Jetzt liegen die autorisierten Übersetzungen vor. 

Die Anthologie erscheint gleichzeitig in fünf Ländern mit den übersetzten Gedichten und mit kurzen Eindrücken aller Beteiligten vom Übersetzungsworkshop.

Mit Gedichten von Bjanka Alajbegović, Alen Brlek, Sandra Burkhardt, Daniela Chana, Nikola Ćorac, Franziska Füchsl, Sascha Garzetti, Almin Kaplan, Norbert Lange, Tristan Marquardt, Jana Radičević, Stefan Schmitzer, Maša Seničić, Raphael Urweider, Bojan Vasić und Martina Vidaić.

Alexander Gumz

Alexander Gumz ist Redakteur und Veranstalter für das poesiefestival berlin, das ZEBRA Poetry Film Festivals und den KOOK e. V., Mitgründer der Literaturnacht HAM.LIT in Hamburg, der Lyriknacht Teil der Bewegung in Leipzig und Frankfurt/Main und des Literaturfests Wortgarten in der Uckermark. Für seine Gedichte erhielt er u. a. den Clemens-Brentano-Preis, Stipendien des Berliner Kultursenats und der Villa Aurora, Los Angeles. Zuletzt erschien sein Gedichtband barbaren erwarten.

Sladjana Strunk

Sladjana Strunk wurde in Belgrad in Jugoslawien geboren und war in Serbien u.a. bei der Gründung der Online-Buchhandlung knjizara.com, bei Samizdat B92 und im Verlag Fabrika knjiga tätig. Für das poesiefestival berlin organisierte sie 2022 den VERSschmuggel BKMS-Deutsch.

Thomas Wohlfahrt

Thomas Wohlfahrt ist Gründungsdirektor des Hauses für Poesie, ehemals Literaturwerkstatt Berlin, und leitet es seit 1991. Der promovierte Literatur- und Musikwissenschaftler initiierte und leitete internationale Großprojekte wie den Literatur Express Europa 2000, die Website lyrikline.org, den ZEBRA Poetry Film Award und das poesiefestival berlin. Er ist Mitglied vieler nationaler wie internationaler Gremien und kuratiert und berät verschiedene internationale Literatur- und Kunstprogramme. Er ist Träger des Grimme Online Awards.