Peter Kurzeck in Uzès

Die Stadt und die Wohnung, Begegnungen, Geschichten, Bilder

104 Seiten, KlappenbroschurErscheinungsjahr: 2023 | sofort lieferbar | ISBN: 978-3-88423-696-3 | 20,00 EUR
20,00 EUR inkl. 7% gesetzl. MWSt
sofort lieferbarBestellen

Über dieses Buch

Der aus Böhmen stammende und in Mittelhessen aufgewachsene Schriftsteller Peter Kurzeck (1943–2013) hat die letzten 20 Jahre seines Lebens zu großen Teilen in der kleinen südfranzösischen Stadt Uzès verbracht. Etliche seiner Romane, darunter auch der opulente Vorabend, sind dort entstanden, obwohl Frankreich in seiner eigenwilligen, der Erinnerung ans letzte Jahrhundert gewidmeten Prosa nicht die Hauptrolle spielt.

Das zwischen Avignon und Nîmes gelegene Uzès hat ein für Frankreichs Süden ungewöhnliches, von Mittelalter und Renaissance geprägtes Stadtbild, war Bischofssitz, und die riesige Burg der Herzöge von Uzès verfügte sogar über einen eigenen Wohnturm für den französischen König. Uzès ist aber auch eine lebendige, urbane Stadt, mit deren zahlreichen Cafés, Restaurants und dem inzwischen berühmten Markt Peter Kurzeck ebenso vertraut war wie mit der teilweise wilden Hügellandschaft rundum.

Das Verleger- und Autorenpaar Günter Kämpf und Vilma Link-Kämpf (†2022) hat nahe bei Uzès in einem ehemaligen Bauernhof zwei Jahrzehnte gelebt und gearbeitet und unterhielt einen freundschaftlichen Kontakt zu Peter Kurzeck. Es beschreibt die Stadt und deren besondere Geschichte aus ebenso intimer Erfahrung wie den Autor Kurzeck in dieser südlichen Umgebung. Die Schilderung gemeinsamer Ausflüge, z.B. in die Camargue und ans Meer, zum nahen Pont du Gard und Informationen über die einzigartige Garrigue-Landschaft der Region, ergänzen den Text. Dazwischen kommt immer wieder auch Peter Kurzeck selbst zu Wort.

So entstehen, zusammen mit den zahlreichen Fotos, ein Porträt des Autors und Freundes P.K. und zugleich ein individueller kleiner Reiseführer für Uzès und die umgebende Landschaft, in der neben den bedeutenden historischen Spuren auch Wein, Oliven, Trüffel sowie Kirschen und Aprikosen eine große Rolle spielen.

Ins Buch blättern

Presse

»Mit seinem Blick fürs Detail und scheinbare Kleinigkeiten beobachtet und beschreibt Peter Kurzeck seine Umgebung. Ein schmaler Band versammelt Erinnerungen des Erzählers und an den Erzähler: verblüffende Beobachtungen und zärtliche Worte. Ein Leckerbissen für die eingeschworene Fangemeinde.« Helmut Böttiger, Deutschlandfunk Kultur

»Das Buch des Autoren-Duos vermittelt einen Eindruck von der Lebensweise eines Dichters, der sein ganzes Dasein seinem Werk unterordnete.« Ursula Sommerlad, Gießener Allgemeine

Günter Kämpf

Günter Kämpf, Gründer und Verleger des Anabas Verlags von 1966 bis 2010, hat in dieser Zeit an die 400 Werke ediert, neben literarischen auch solche zu Kunst- und Kulturgeschichte, Alltagskultur und Design. Er lebt heute in Lich (Kreis Gießen).

Vilma Link-Kämpf

Vilma Link-Kämpf (†2022), Autorin und ab 1981 auch Redakteurin und Lektorin bei Anabas. Werke (Auswahl): Vorzimmer, Reinbek 1979 und 2017 als rowohlt repertoir; Der blaue Morgen draußen, Gießen 1983; Schrittmacher, Frankfurt a.M. 2008; Seitenwechsel, Lich 2021. Herausgeberin, Redakteurin und Autorin des Lehrerinnen- & Lehrerkalenders von 1981 bis 2011.